Aktuelles:

"Dem Stoff sich verschreiben, heißt Seelen zerreiben. Im Geiste sich finden, heißt Menschen verbinden. Im Menschen sich schauen, heißt Welten erbauen."

Rudolf Steiner


Aktuelle Schulinformationen für die Zeit ab Montag, 11.01.2021

07.01.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

zunächst möchten wir Ihnen alles Gute für das neue Jahr und einen guten Start nach den Weihnachtsferien wünschen.

Spät am Dreikönigs-Tag (06.01.2021) erreichten uns die ersten Informationen vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBWK) hinsichtlich der ab 11.01.2021 gültigen Regelungen für den Schulbetrieb, die wir Ihnen hiermit weitergeben. Im Anhang erhalten Sie ein Schreiben von Frau Prien, Ministerin für Bildung Wissenschaft und Kultur, zum „Schulbetrieb ab 11. Januar 2021“, das an die Schülerinnen und Schüler und deren Erziehungsberechtigte, die Lehrkräfte und die Schulleiterinnen und Schulleiter der allgemeinbildenden Schulen und der Förderzentren des Landes Schleswig-Holstein gerichtet ist. Aus diesem Schreiben geht hervor, dass „die Schulen in Deutschland bis Ende Januar als Orte des gemeinsamen Lernens grundsätzlich geschlossen bleiben“ sollen. Die ab dem 11.01.2021 vom MBWK vorgesehenen Ausnahmen von diesem Grundsatz können Sie dem Schreiben von Frau Prien entnehmen.

Ab dem 11.01.2021 ist der Schulbetrieb bei uns somit folgendermaßen geregelt:

  1. Notbetreuung:

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 steht eine Notbetreuung zur Verfügung. Die Regelungen des MBWK hierzu lauten wie folgt:

  • Diese Notbetreuung kann in Anspruch genommen werden,
  • Soweit Schülerinnen und Schüler die Notbetreuung während der Unterrichtszeit wahrnehmen, nehmen sie am Distanzunterricht teil.
  • Darüber hinaus können für diese Schülerinnen und Schüler auch Ganztags- und Betreuungsangebote vorgehalten werden, sofern sie bislang an diesen teilgenommen haben.

Die Notbetreuung bei uns an der Schule steht den Schülerinnen und Schülern wie folgt zur Verfügung:

  • Klassen 1 bis 4: von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr und daran anschließend in der Betreuungsklasse von 12:30 Uhr bis 16:00 Uhr einschließlich Mittagessen.
  • Klassen 5 und 6: von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 Uhr bis 13:10 Uhr; Mittagessen danach selbstständig im Speisehaus möglich.

Bitte melden Sie Ihren Bedarf für die Notbetreuung ausschließlich per Mail (verwaltung@waldorf-elmshorn.de) bis spätestens Freitag, 08.01.2021,12:30 Uhr an. Vielen Dank.

  1. Abschlüsse:

Um die Abschlüsse für die Schülerinnen und Schüler zu sichern, erhalten alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 10, 11, 12, 13 entsprechende Unterrichts- und Vorbereitungsangebote -hier in der Schule- in Präsenz, entsprechend der geltenden Stundenpläne. Der Unterricht wird selbstverständlich unter Einhaltung des Abstandsgebots und unter Beachtung des Hygienekonzepts durchgeführt und es gilt natürlich weiterhin die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Das Speisehaus ist für die Schülerinnen und Schüler geöffnet.

  1. Alle anderen Schülerinnen und Schüler werden -der Klassenstufe angepasst- „auf Distanz lernen“.

Die vorstehenden Regelungen sind vom MBWK für die Zeit bis zum 31.01.2021 befristet.

Wir wünschen allen frohes Schaffen und gutes Gelingen.

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen

 

Hier finden Sie ein Elternschreiben von Frau Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, das an alle Schülerinnen und Schüler sowie an alle Eltern aller Schulen in Schleswig-Holstein gerichtet ist.

HIER...


Elterninformation des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

22.12.2020

Hier finden Sie ein Elternschreiben von Frau Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, das an alle Schülerinnen und Schüler sowie an alle Eltern aller Schulen in Schleswig-Holstein gerichtet ist.

HIER...


Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

13.12.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz vom heutigen Tage ändern sich nochmals die Abläufe in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien. Die wichtigsten Änderungen, die uns soeben vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBWK) mitgeteilt worden sind, möchten wir Ihnen im Folgenden gerne zur Kenntnis geben:

(Wortlaut der Mitteilung des MBWK)

Aussetzen der Präsenzpflicht ab dem 16. Dezember 2020 und weitere schulorganisatorische Hinweise für die Zeit ab dem 14. Dezember 2020:

  1. Am 14. und 15. Dezember 2020 können die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1 - 7 entweder in die Schule kommen oder sich von der Präsenz in der Schule beurlauben lassen und Lernen in Distanz von zu Hause durchführen. Ich weise an dieser Stelle noch einmal auf den Appell des Ministerpräsidenten in seiner heutigen Pressekonferenz hin, der noch einmal ausdrücklich darum gebeten hat, dass alle Menschen im Land ab sofort zu Hause bleiben, wenn es irgendwie möglich ist. Bitte beachten Sie in Ihren Planungen daher, dass Eltern aktiv aufgefordert sind, ihre Kinder bereits für den 14. und 15. Dezember zu Hause zu behalten.
  2. Die Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 8 befinden sich – wie bereits am Freitag angekündigt – die gesamte Woche im Distanzlernen.
  3. Ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, wird die Präsenzpflicht in den Schulen ausgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt wird nur noch für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1 - 7 eine Notbetreuung angeboten, die sich an den Regelungen aus dem Frühjahr orientieren wird. Die genaue Ausgestaltung wird sich in der CoronaBekämpfungsVerordnung befinden, die voraussichtlich morgen durch das Kabinett beschlossen wird. Für die Anmeldung zur Betreuung ist ein schriftlicher Nachweis aufgrund der Kurzfristigkeit nicht notwendig. Die Betreuung erfolgt nach dem Kohortenprinzip.
  4. Das Distanzlernangebot in der Woche vom 14. bis 18. Dezember 2020 bedeutet ausdrücklich nicht, dass der Unterricht entsprechend der Fachanforderungen fortgesetzt wird. Es wird kein neuer Unterrichtsstoff vermittelt, sondern ggf. zu Wiederholungen angeleitet.
  5. Bereits am Freitag hatten wir Ihnen mitgeteilt, dass Leistungsnachweise noch geschrieben werden können, wenn sie unaufschiebbar sind und nicht ggf. ersatzlos entfallen können.
  6. Die Landesverordnungen werden bis zum 10. Januar 2021 begrenzt sein und die Ministerpräsidentenkonferenz wird am 5. Januar 2021 über die Lage und das weitere Vorgehen beschließen. Über das weitere Vorgehen für den Bereich der Schulen ab dem 11. Januar 2021 wird erst dann mit Rücksicht auf die nationale Lage entschieden werden können.

Ergänzend zu den vorstehenden Punkten noch einige Hinweise von unserer Seite:

  • Zu Punkt 3.: Sollten Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind im Zeitraum vom 16.-18.12.2020 benötigen, lassen Sie uns das bitte umgehend wissen (Schulbüro per Mail: verwaltung@waldorf-elmshorn.de).
  • Zu Punkt 5.: Folgende Leistungsnachweise werden in der kommenden Woche in Präsenz geschrieben:
    Klasse 11: Dienstag, 15.12.2020, Chemie
    Klasse 13: Mittwoch, 16.12.2020, Geschichte
    Klasse 13: Donnerstag, 17.12.2020, Deutsch

Ihnen allen wünschen wir Ihnen eine gute Zeit.

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen


Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

11.12.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ergänzend zu unserer Mail von heute Mittag liegen nunmehr aktuelle Informationen des Ministeriums für Bildung Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBWK) hinsichtlich des „Infektionsschutzes in Schulen in der Zeit vom 14. – 18. Dezember 2020“ vor, die wir Ihnen im Folgenden gerne mitteilen möchten. Bitte beachten Sie dazu auch das dieser Mail angehängte Schreiben von Ministerin Karin Prien (MBWK) an Eltern, Erziehungsberechtigte sowie Schülerinnen und Schüler.

Folgende Regelungen gelten für die Woche vom 14. bis zum 18. Dezember 2020:

  • Klassen 1 bis 7:
    Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 7 findet Unterricht in Präsenz statt. Beim Präsenzunterricht wird weiterhin das Kohortenprinzip eingehalten. Eltern bzw. Erziehungsberechtige, die ihre Kinder in der nächsten Woche vom Präsenzunterricht beurlauben lassen möchten, können dies tun, indem Sie uns vorab schriftlich oder per E-Mail (verwaltung@waldorf-elmshorn.de) mitteilen, ab welchem Tag um die Beurlaubung für Ihr Kind gebeten wird. Für beurlaubte Kinder findet kein Distanzunterricht statt. Ein Wechsel zwischen Präsenz- und Beurlaubungstagen ist derzeit aus Infektionsschutzgründen nicht sinnvoll und daher vom MBWK nicht vorgesehen.
    Die Betreuungsklasse, für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4, wird von Montag (14.12.2020) bis einschließlich Donnerstag (17.12.2020), inklusive Mittagessen, zu den bekannten Zeiten für die angemeldeten Kinder stattfinden. Darüber hinaus ist auch die Mensa für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 7 von Montag (14.12.2020) bis einschließlich Donnerstag (17.12.2020) zu den üblichen Zeiten geöffnet.
  • Klassen 8 bis 13:
    Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 13 findet kein Unterricht in Präsenz statt. Für diese Klassen wird ein Lernen auf Distanz ermöglicht, - auf ausdrücklichen Hinweis des MBWK „unter Berücksichtigung der vorweihnachtlichen Situation“. Die zu Hause zu bearbeitenden Aufgaben werden, ebenfalls auf ausdrücklichen Hinweis des MBWK, so bemessen, dass während der Weihnachtsferien keine schulischen Aufgaben erledigt werden müssen. Angekündigte Klausuren und Leistungsnachweise (z.B. für Epochen) für die nächste Woche werden in der Schule, unter Einhaltung der Hygieneregelungen, durchgeführt. Hierzu, sowie zum Verfahren des Distanzlernens erhalten Sie weitergehende Informationen am Anfang der kommenden Woche.

Abschließend möchten wir noch darauf hinweisen, dass die ursprünglich von uns geplanten variablen Ferientage am 7. und 8. Januar 2021, auf Hinweis des MBWK, nun als Distanzlern-Übungstage durchgeführt werden sollen. D.h., für alle Klassen kein Präsenzunterricht am 7. und 8. Januar 2021! Nähere Informationen dazu erhalten Sie noch vor den Weihnachtsferien.

Die variablen Ferientage werden auf einen späteren Zeitpunkt im Schuljahr verlegt.

Wir wünschen Ihnen allen einen schönen 3. Advent.

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen


Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

30.11.2020

Liebe Eltern,

mit unserer Mail vom Montag, 02.11.2020, hatten wir Ihnen die zu der Zeit aktuellen Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBWK) hinsichtlich der „Landesverordnung über besondere Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 an Schulen“ (SchulencoronaVO) zur Kenntnis gegeben. Diese Regelungen, die bis zum heutigen Tage Bestand haben, sind nunmehr durch die aktualisierte SchulencoronaVO des MBWK bis zum 22.12.2020 verlängert worden und treten am 01.12.2020 in Kraft.

Zusammenfassend gilt für die Schülerinnen und Schüler weiterhin Folgendes:

  • Die Pflicht zum Tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung gilt für alle Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 auch im Unterricht, befristet bis zum 19. Dezember 2020.
  • Zusätzlich gilt in Landkreisen und kreisfreien Städten in Schleswig-Holstein ab einer Inzidenz von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in sieben Tagen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht auch für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 (dies ist aktuell weiterhin für den Kreis Pinneberg der Fall).
  • Wie bisher schon gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung außerdem auf dem Schulhof, in der Mensa, bei schulischen Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes, auf dem Schulweg zwischen Bus- oder Bahnhaltestelle und Schule sowie im Bereich der schulischen Ganztagsangebote.
    Die Schülerinnen und Schüler sind von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nur dann ausgenommen, wenn bei Abschlussprüfungen, mehr als zwei Stunden umfassenden schriftlichen Leistungsnachweisen und mündlichen Vorträgen, sowie auf dem Schulhof, ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird.

Im Interesse aller Mitglieder unserer Schulgemeinschaft, möchten wir Sie bitten, die vorgenannten Regelungen nochmal mit Ihren Kindern zu besprechen. Vielen Dank.

Wir wünschen Ihnen allen eine lichtvolle Adventszeit.

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen


Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

02.11.2020

Liebe Eltern,

wie wir Ihnen in unserer Mail vom letzten Freitag (30.10.2020) bereits angekündigt hatten, möchten wir Ihnen die aktuellen Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBWK) vom letzten Wochenende zur Kenntnis geben:

Die Regelungen der „Landesverordnung über besondere Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 an Schulen“ (SchulencoronaVO) sind am 31.10.2020 in Kraft getreten und gelten bis auf Weiteres befristet bis zum 30. November 2020. Unter dem nachfolgenden Link können Sie die aktuellen Regelungen zur SchulencoronaVO einsehen:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/201020_corona_aenderungsverordnung_schulen.html

.Zusammenfassend kann Folgendes festgehalten werden:

  • Die Pflicht zum Tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung gilt für alle Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 auch im Unterricht, befristet bis zum 30. November 2020.
  • Zusätzlich gilt in Landkreisen und kreisfreien Städten in Schleswig-Holstein ab einer Inzidenz von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in sieben Tagen eine Maskenpflicht im Unterricht auch für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 (dies ist für den Kreis Pinneberg aktuell der Fall).
  • Wie bisher schon gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung außerdem auf dem Schulhof, in der Mensa, bei schulischen Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes, auf dem Schulweg zwischen Bus- oder Bahnhaltestelle und Schule sowie im Bereich der schulischen Ganztagsangebote. Bei Prüfungen und auf dem Schulhof kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden, wenn 1,5 Meter Abstand von anderen Personen eingehalten wird.

Wir bitten um Verständnis, dass wir gehalten sind, die Informationen des MBWK in dieser Weise an Sie weiterzuleiten. Gleichwohl mögen Sie bitte beachten, dass das MBWK der Urheber und damit der Verantwortliche für Form und Inhalt ist. Sicherlich haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir als Schule uns jeglicher Kommentierung oder Interpretation ministerieller bzw. behördlicher Vorgaben, Regelungen, etc. enthalten. Vielen Dank.

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen


Aktuelle Corona-Schulinformationen

30.10.2020

Liebe Eltern,

die folgenden Informationen aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBWK) erreichten uns heute (30.10.2020)  im Laufe des Tages:

„Die Landesregierung hat vor dem Hintergrund steigender Infektionszahlen Einschränkungen für das öffentliche Leben beschlossen, die ab 2. November in Kraft treten und vorerst bis Ende November gelten sollen. Vor diesem Hintergrund möchte ich Ihnen folgende Punkte mitteilen:

  • Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen – Neue Verordnungen ab Montag, den 2. November 2020

Derzeit arbeitet die Landesregierung an den Landesverordnungen zur Coronabekämpfung. Danach wird für Schulen ab 2. November 2020 die Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen auch im Unterricht verlängert. Zusätzlich wird es an Grundschulen in Kreisen und kreisfreien Städten ab einer Inzidenz von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in sieben Tagen eine Maskenpflicht auch im Unterricht geben, allerdings ausdrücklich befristet und nur solange die Inzidenz über 50 ist. Wie die Regelungen im Detail lautet werden, wird am kommenden Sonntag feststehen. Alle Schulen sollen sich aber auf das verpflichtende Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen einstellen. Für Ganztagsangebote werden die Regelungen entsprechend gelten.

Zusammenfassend gelten am Montag, 02.11.2020, die Regelungen weiterhin, die wir Ihnen per Mail am 16.10.2020 und am 28.10.2020 haben zukommen lassen. Die Mails finden Sie unterhalb dieses Textes.

Sobald uns am Montag dann weitere Informationen aus dem MBWK zugekommen sein werden, informieren wir Sie selbstverständlich auf diesem Wege.

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen


Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und des Kreises Pinneberg

28.10.2020

Liebe Eltern,

mit einer Mail des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBWK) von gestern Abend (27.10.2020, 21:16 Uhr) wurden wir darauf hingewiesen, dass die ergänzenden Regelungen der „Allgemeinverfügung des Kreises Pinneberg über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2“ in Bezug auf Schulen (Nr. 2 der Allgemeinverfügung) auch für Schulen in freier Trägerschaft und für Schulen der dänischen Minderheit unmittelbar gelten und umzusetzen sind.

Die Allgemeinverfügung des Kreises Pinneberg (vom 27.10.2020) sieht vor, dass die Regelungen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gemäß der „Landesverordnung über besondere Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 an Schulen“ vom 06.10.2020 (SchulencoronaVO) ab Jahrgangsstufe 1 gelten, sofern der Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen überschritten wurde. Dies ist nach der Allgemeinverfügung des Kreises Pinneberg (Stand 27.10.2020) der Fall und gilt ab dem 28.10.2020 (heute).

Allgemeinverfügung des Kreises Pinneberg Ziffer 2:

  • In den allgemeinbildenden Schulen, Förderzentren, berufsbildenden Schulen, Ergänzungs- und Ersatzschulen sowie in Schulen und Einrichtungen der dänischen Minderheit ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gemäß der Landesverordnung über besondere Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 an Schulen, ersatzverkündet am 6.10.2020 (im Folgenden: SchulencoronaVO) verpflichtend. § 2 Abs. 3 und 4, § 3 Abs. 3, § 4 Abs. 3 und § 5 SchulencoronaVO gelten auch für Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 1. Für alle Jahrgangsstufen kommt eine vorübergehende Ausnahme von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gemäß § 5 Abs. 1 Nr. 2 SchulencoronaVO nicht in Betracht.

Die Regelungen der SchulencoronaVO finden Sie unter:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/corona_verordnung_schulen.html

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen


Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

16.10.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

mit unserer letzten Mail vom 06.10.2020 hatten wir Ihnen einen Schreiben von Frau Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, zur Kenntnis gegeben, in dem von Frau Prien u.a. auf Maßnahmen für die Zeit nach den Herbstferien hingewiesen wurde. Heute Morgen haben wir nun weitergehende Informationen aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBWK) hierzu erhalten.

Die bisherigen, Ihnen bereits bekannten Regelungen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Schule bleiben bestehen und werden durch die „Landesverordnung über besondere Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 an Schulen“ (SchulencoronaVO) vom 06.10.2020 ergänzt.

Zusammenfassend gilt in der Zeit vom 19.10.2020 bis 31.10.2020 Folgendes:

Klasse 1 bis 4: Keine Änderungen zu den bisherigen Regelungen.

Klasse 5 bis 13: Es ist weitergehend als bisher für Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen:

  • im Unterrichtsraum mit Ausnahme einer Prüfung oder eines mündlichen Vortrages, soweit dabei ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird;
  • auf dem Schulhof, soweit nicht ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird;
  • bei Schulveranstaltungen außerhalb des Schulgeländes, soweit nicht Sport getrieben oder ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird;
  • auf dem Schulweg von der Bus- oder Bahnhaltestelle zur Schule (und zurück), soweit nicht ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen außerhalb des eigenen Haushalts eingehalten wird.

Zu diesen vorgenannten Regelungen können gemäß § 5 der SchulencoronaVO folgende Ausnahmen getroffen werden:

§ 5 Befugnisse der Aufsicht führenden Lehrkraft

(1) Die Aufsicht führende Lehrkraft kann entscheiden, dass die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

1. im Einzelfall aus Gründen, die in der Person der Schülerin oder des Schülers liegen, im Unterricht oder auf dem Schulhof zeitweise ausgesetzt wird oder

2. in bestimmten Unterrichtseinheiten mit den pädagogischen Erfordernissen und den Zielen des Unterrichts nicht vereinbar ist.

(2) Die Schülerin oder der Schüler, welche oder welcher aufgrund der Entscheidung nach Absatz 1 vom Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vorübergehend befreit ist, soll einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten.

Den vollständigen Text der SchulencoronaVO finden Sie auf der Website des Landes Schleswig-Holstein unter:

https://schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/corona_verordnung_schulen.html

Liebe Eltern, wie Sie aus den Regelungen ersehen können, ist neben dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung „Abstandhalten“ ein wesentlicher Teil der Maßnahmen. Darüber hinaus sind wir als Schule gehalten, die Unterrichtsräume regelmäßig ausreichend zu lüften. Daher möchten wir Sie bitten, dafür Sorge zu tragen, dass Ihre Kinder in der jetzt beginnenden kalten Jahreszeit hinreichend warm gekleidet in die Schule kommen. Vielen Dank.

Wir wünschen allen ein schönes, sonniges Herbst-Wochenende und dann einen guten Schulstart am kommenden Montag.

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen


Elterninformation des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

05.10.2020

Hier finden Sie ein Elternschreiben von Frau Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, das an alle Schülerinnen und Schüler sowie an alle Eltern aller Schulen in Schleswig-Holstein gerichtet ist.

HIER...


Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur

28.09.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

heute Morgen erreichte uns folgende Information des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, die wir Ihnen wörtlich zur Kenntnis geben möchten:

„Der Kreis Pinneberg - Fachdienst Gesundheit empfiehlt dringend für alle Jahrgänge aller Schulen im Kreis Pinneberg das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen den ganzen Tag in der Schule, auch im Unterricht ab sofort bis zu den Herbstferien. Bitte informieren Sie die Schulgemeinschaft über diese Empfehlung. Ich weise darauf hin, dass Schulen weiterhin nicht eigenständig eine Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen anordnen dürfen.“

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen


Ergänzende Hinweise zum Umgang mit Erkältungssymptomen bei Schülerinnen und Schülern

28. August 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ergänzend zu unserer Mail vom Montag (24.08.2020), deren Inhalt weiterhin Bestand hat, möchten wir Sie über die aktuellen Empfehlungen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBWK) zum Umgang mit Erkältungssymptomen bei Schülerinnen und Schülern in Kenntnis setzen. Im Anhang haben wir Ihnen diese Empfehlung (aktualisierte Version: 26.08.2020) beigefügt.

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen

HIER...


Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung für Schulen

24. August 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach unserer Mail vom Freitag mit der Ankündigung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBWK), in Schulen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, übersenden wir Ihnen mit dieser Mail die aktuellen Regelungen der Corona-Bekäpfungsverordnung (Schleswig-Holstein) für Schulen:

§ 12 Schulen und Hochschulen

(1) Auf dem Gelände von Schulen im Anwendungsbereich des Schulgesetzes ist im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen eine Mund-Nasen-Bedeckung nach Maßgabe von § 2 Absatz 5 zu tragen. Dies gilt auch für Schülerinnen und Schüler vor Vollendung des sechsten Lebensjahres. Ausgenommen von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sind:

  1. Schülerinnen und Schüler innerhalb des Unterrichtsraumes, wenn keine anderen Personen mit Ausnahme von Schülerinnen und Schülern derselben Kohorte und von an der Schule tätigen Personen anwesend sind;
  2. Schülerinnen und Schüler in den ihrer Kohorte zugewiesenen Bereichen des Schulhofs oder der Mensa, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Meter zu Personen außerhalb der eigenen Kohorte eingehalten wird;
  3. Schülerinnen und Schüler beim Sportunterricht;
  4. an Schulen tätige Personen, soweit sie ihren konkreten Tätigkeitsort erreicht haben und die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen sichergestellt ist.

Bei schulischen Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes haben Schülerinnen und Schüler sowie die sie begleitenden Personen eine Mund-Nasen-Bedeckung nach Maßgabe von § 2 Absatz 5 zu tragen, soweit sie nicht Sport ausüben oder einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen außerhalb der eigenen aus den Schülerinnen und Schülern bestehenden Kohorte einhalten. Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt auch für Schülerinnen und Schüler vor Vollendung des sechsten Lebensjahres.

(2) Auf Schulwegen zwischen Bus- oder Bahnhaltestellen und der Schule haben Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung nach Maßgabe von § 2 Absatz 5 zu tragen. Dies gilt auch für Schülerinnen und Schüler vor Vollendung des sechsten Lebensjahres. Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt nicht, soweit zu Schülerinnen und Schülern außerhalb der eigenen Kohorte und des eigenen Haushalts ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.

[Den gesamten Text der Verordnung finden Sie unter: https://schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/200810_LF_Corona-Bekaempfungsverordnung.html]

Die vorstehenden Regelungen bedeuten für unsere Schule, dass die Schülerinnen und Schüler einer Kohorte in Bereichen, die nur dieser Kohorte zugänglich sind, keine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen haben (Flure und Klassenräume sowie die Pausenareale der jeweiligen Kohorte: Unterstufe, Mittelstufe, Oberstufe als jeweils eine Kohorte).

Bewegt sich eine Schülerin oder ein Schüler in Kohorten-übergreifend genutzten Bereichen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung dann zu tragen, sofern der Abstand von 1,5 m zu anderen Personen außerhalb der eigenen Kohorte nicht eingehalten werden kann. (vgl. § 12 Abs. 1 Nr. 2).

Hinweis: Im Speisehauses haben alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, bis sie ihren Platz am Tisch eingenommen haben sowie beim Verlassen bis zum Ausgang des Speisehauses.

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen


Hygienekonzept für Elternabende

14. August 2020

Sehr geehrte, liebe Eltern,
nachdem nun zum Schuljahresbeginn alle Klassen in der Schule sind, werden ab Beginn der nächsten Woche (KW 34) auch wieder Elternabende stattfinden. Die entsprechenden Termine für einen Elternabend werden Ihnen von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern bzw. den Klassenbetreuerinnen und Klassenbetreuern mitgeteilt. Darüber hinaus stehen diese Termine auch auf unserer Homepage.
Aufgrund der aktuell geltenden Regelungen zum Infektionsschutz und zu den Hygienemaßnahmen werden die Elternabende, bis auf Weiteres, bei uns im Saal stattfinden. Dazu gibt es ein sog. „Hygienekonzept für Elternabende“ von unserer Schule, das dieser Mail im Anhang beigefügt ist. Bitte beachten Sie die darin aufgeführten Regelungen. Vielen Dank.
Sobald die Möglichkeit zur Durchführung eines Gesamtelternabendes besteht, werden wir dazu einladen.

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen

Hier finden Sie das "Hygienkonzept für Elternabende" unserer Schule.
(Stand: 14.08.2020)

HIER...


Hygienekonzept

Hier finden Sie das Hygienkonzept unserer Schule.
(Stand: 24.08.2020)

HIER...


Informationen zum Schuljahresbeginn

7. August 2020

Sehr geehrte, liebe Eltern,

das neue Schuljahr bringt uns einerseits wieder einen großen „Corona-bedingten“ Regelungsbedarf und andererseits auch pädagogische Veränderungen, insbesondere in der Oberstufe. Im Folgenden möchten wir auf die wichtigsten Punkte zum Schulstart am kommenden Montag, 10.08.2020, hinweisen:

  • Elterninformation des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBWK):
    Das MBWK hat eine Elterninformation zum neuen Schuljahr veröffentlicht, die am kommenden Montag, 10.08.2020, an Ihre Kinder ausgeteilt wird. Wir möchten Sie bitten, diese Information mit Ihren Kindern zu besprechen und die „Belehrung zum Umgang mit möglichen Infektionskrankheiten in der Schule“ auszufüllen, zu unterzeichnen und bis Freitag, 14.08.2020, Ihren Kindern wieder mitzugeben. Diese Belehrung wird von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern bzw. Klassenbetreuern und Klassenbetreuerinnen ausschließlich in Papierform (!) wieder eingesammelt.
  • Kohortenprinzip:
    Für den Unterrichtsbetrieb der Schule gilt das Kohortenprinzip. In der Kohorte gelten die Abstandsregeln nicht.
    Die Ein- und Ausgänge des Schulgebäudes sind den jeweiligen Kohorten zugeteilt:
    - Unterstufenschülerinnen und -schüler betreten und verlassen das Schulgebäude nur über den Seiteneingang des rechten Schulflügels (Unterstufenflur);
    - Mittelstufenschülerinnen und -schüler betreten und verlassen das Schulgebäude nur über den Seiteneingang des linken Schulflügels (Mittelstufenflur);
    - Oberststufenschülerinnen und -schüler sowie Schülerinnen und Schüler der 13. Klasse betreten und verlassen das Schulgebäude nur über den Haupteingang.
  • Betretungsverbot:
    Die Regelung, dass der Zutritt zur Schule ausschließlich den Schülerinnen und Schülern, den Lehrkräften sowie allen anderen in der Schule Beschäftigten gestattet ist, gilt weiterhin. D.h., dass Sie, liebe Eltern, die Schule nicht betreten dürfen. Ausgenommen davon sind Elternabende und Elterngespräche. Wie hinsichtlich dieser Ausnahmen verfahren wird, wird Ihnen mit der Einladung zum Elternabend bzw. zum Elterngespräch mitgeteilt. Sofern Sie ein persönliches Anliegen haben, dass dem Schulbüro gilt, möchten wir Sie bitten, sich am Fenster neben dem Haupteingang zu melden.
  • Notbetreuung/Betreuungsklasse (Hort):
    Eine Notbetreuung gibt es zum Schuljahresbeginn nicht mehr. Die Betreuungsklasse (für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 nach Anmeldung) nimmt ihren regulären Betrieb ab Montag, 10.08.2020, wieder auf. (Eine gesonderte Mail ergeht noch an die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4.)
  • Speisehaus:
    Das Speisehaus ist ab Montag, 10.08.2020, für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte als auch für allen anderen in der Schule Beschäftigten geöffnet. Auch im Speisehaus wird das Kohortenprinzip eingehalten. Dies ist bei den Mittagspausen der Mittel- und Oberstufe weitestgehend berücksichtigt. Zutritt zum Speisehaus haben nur die Schülerinnen und Schüler, die tatsächlich ein Mittagessen einnehmen. Ein Frühstücksverkauf kann leider aus hygienetechnischen Gründen nicht stattfinden.
  • Pausenregelung:
    Auch bei der Pausenregelung gilt das Kohortenprinzip, d.h., die Unter-, Mittel- und Oberstufe haben versetzte Pausenzeiten und jeweils eigene Pausenareale auf dem Schulhof. Alle Schülerinnen und Schüler verlassen in den beiden großen Pausen das Schulgebäude. Nach Schulschluss ist das Schulgebäude (sowie auch das Schulgelände) ebenfalls von allen Schülerinnen und Schülern zu verlassen.
  • Erster Schultag, Montag, 10.08.2020:
    Am kommendem Montag, 10.08.2020, dem ersten Schultag in diesem Schuljahr, beginnt der Unterricht wie gewohnt für alle Schülerinnen und Schüler pünktlich um 8:00 Uhr. Alle Klassen werden von den jeweiligen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern bzw. Klassenbetreuerinnen und Klassenbetreuern auf dem Schulhof in Empfang genommen.
    Der Schulschluss ist am kommenden Montag wie folgt geregelt:
    - Klasse 1 bis 4 nach der 5. Stunde (12:25 Uhr)
    - Klasse 5 bis 8 nach der 6. Stunde (13:10 Uhr)
    - Klasse 9 bis 12 nach der 8. Stunde (14:40 Uhr)
    - Klasse 13 nach Stundenplan
  • Neues in der Oberstufe:
    Der Stundenplan für die Klassen 9 bis 12 ist im Ablauf verändert, was den Schülerinnen und Schülern schon vor den Sommerferien bekanntgegeben und erklärt wurde. Nähere Erläuterungen erhalten Sie, die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, dann auf den ersten Elternabenden im laufenden Schuljahr.

So lassen Sie uns gemeinsam zuversichtlich und kraftvoll das neue Schuljahr beginnen.

Mit herzlichen Grüßen

Adolf Reichl, Nils Holthusen


Elterninformation des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

Hier finden Sie eine Elterninformation zum Schuljahresbeginn des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, die an alle Eltern (sowie die Schülerinnen und Schüler) des Landes zum Schuljahresbeginn 2020/2021 gerichtet ist.

HIER...


Informationen vom 05.03.2020

Hier finden Sie Informationen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein zum Coronavirus.
(Stand: 05.03.2020)

HIER...

Infektionsschutz

Infektionen vorbeugen: Die zehn wichtigsten Hygienetipps.
(Stand: 05.03.2020)

HIER...

Infektionsschutzgesetz

Hier finden Sie das Merkblatt "Belehrung für Eltern und sonstige Sorgeberechtigte durch Gemeinschaftseinrichtungen gemäß § 34 Abs. 5 Satz 2 Infektionsschutzgesetz".

HIER...