18.06.2018

Rückblick auf die Olympiade der 5. Klasse

...am Freitag, 15.06.2018

Das "Einschwingen" im Stadion

Am letzten Freitag, 15.06.2018, wurde in der Schule die alljährliche Olympiade der 5.Klasse ausgetragen. Ein ganzes Jahr hatte sich die Klasse im Sportunterricht auf diesen Tag vorbereitet. Da sich in diesem Jahr keine andere Schule fand, gegen uns anzutreten, wurde die Klasse schon im Vorfeld in fünf Gruppen aufgeteilt, die gemeinsam von Wettkampfstation zu Wettkampfstation wanderten. Innerhalb der Gruppen waren mehrere Sportler aus unterschiedlichen griechischen Städten zu finden. Da trafen Athener auf Korinther oder auch Spartaner und die Sportler von Naxos und Delphi, alle maßen sich im sportlichen und somit friedlichen Wettkampf und versuchten, ihrer Stadt möglichst viele Punkte zukommen zu lassen. Es wurde gerungen, gesprintet, Speer und Diskus geworfen oder auch weit gesprungen. Viele wuchsen dabei über ihre bisherigen Trainingsleistungen weit hinaus. Am Schluss des Wettkampftages stand der Staffellauf, bei dem aus jeder Stadt vier Läufer gegeneinander antraten. Mittlerweile hatte sich das Stadion mit vielen Besuchern aus anderen Klassen gefüllt, sodass die Läuferinnen und Läufer ordentlich angefeuert wurden. Derweil achtete das Maskottchen der Klasse, ein Ziegenbock, über das brennende olympische Feuer. Nachdem auch der Staffellauf, der eine Distanz von 4x100m hatte, ziemlich knapp beendet wurde, ging es erst einmal zum wohl verdienten Buffet, das die Eltern hergerichtet hatten. Derweil wurde die Siegerehrung vorbereitet. Jeder Läufer in der Staffel bekam einen Siegerkranz, und auch die Medaillien fanden berechtigt stolze Besitzer bei allen Athleten. Da uns auch die Götter mit dem Wetter sehr gut gesonnen waren und vom Olymp fast nur die Sonne schien, hatten alle viel Spaß und große Leistungen vollbracht und dürften sich noch lange an diesen schönen Tag erinnern.

Michael Stuchlik,  Klassenlehrer der 5. Klasse                         

Eine Bildergalerie der Olympiade finden Sie hier.